EFSI und Mittelstandsfinanzierung

2016-11-08 09:01 von Maria Husinsky

Europa leidet seit Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise unter zu geringen Investitionen. Seit November 2015 leitet der Österreicher Wilhelm Molterer den Europäischen Fonds für strategische Investitionen EFSI, mit dem Marktmechanismen angestoßen und private Investitionen mobilisiert werden sollen. Der Fokus des EFSI liegt insbesondere auch auf kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs).

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir einen Einblick in die Arbeitsweise des Fonds gewinnen, der in Deutschland eng mit der staatlichen Förderbank KfW zusammenarbeitet und u.a. folgende Fragen diskutieren: Wie ist es um die Mittelstandsfinanzierung in Deutschland bestellt? Wie wird die Europäische Investitionsoffensive aus europäischer Sicht, von Seiten der deutschen Politik und aus Unternehmenssicht bewertet?

Ort & Zeit

Dienstag, 22. November 2016, 18.00 Uhr

Österreichische Botschaft Berlin Stauffenbergstraße 1

10785 Berlin

Anmeldung

Per Mail bis zum 18. November 2016 an Herrn Philipp Gmoser philipp.gmoser@bmeia.gv.at.

Hier können Sie die Einladung als PDF herunterladen.

Programm

17:30 Einlass
18:00 Begrüßung
  Dr. Nikolaus Marschik, Österreichischer Botschafter in Deutschland
  Dr. Ingobert Waltenberger, Finanzattaché
18:15 Podiumsdiskussion
Panel Dr. Ingrid Hengster
  Vorstandsmitglied KfW Bankengruppe
  Mag. Wilhelm Molterer
  Managing Director EFSI
  Ralph Brinkhaus, MdB
  stv. Fraktionsvorsitzender (CDU/CSU) für den Bereich Haushalt, Finanzen und Kommunalpolitik
  Dr. Ludovit Garzik
  Geschäftsführer Rat für Forschung und Technologieentwicklung, Wien
Moderation Prof. Dr. Birgit Felden
  Professur für Management, KMU und Unternehmensnachfolge, Direktorin des Instituts für Entrepreneurship, Mittelstand und Familienunternehmen, Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin
20:00 Empfang in der Österreichischen Botschaft Berlin

 

Zurück