corporAID Konferenz "Zukunftsmarkt Globale Nachhaltigkeit"
2016-11-16 12:01

corporAID Konferenz "Zukunftsmarkt Globale Nachhaltigkeit"

Die im Herbst 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals SDG) liefern wichtige Anhaltspunkte für eine strategische Herangehensweise an die weltweit drängendsten Herausforderungen wie die demografische Entwicklung, rasante Urbanisierung, Ressourcenknappheit oder Klimawandel. Hot Spots für die Umsetzung der Globalen Ziele sind Schwellen- und Entwicklungsländer, die von diesen Trends am meisten betroffen sind.

In vielen Schlüsselbereichen wie Stadtentwicklung, Energieversorgung oder Gesundheitsinfrastruktur verfügen österreichische Unternehmen über große Lösungskompetenz. Gleichzeitig schaffen Regierungen sowie Internationale Organisationen und Finanzinstitutionen durch Investitionen in die Umsetzung der Globalen Ziele neue Märkte. Unternehmen, die heute mit nachhaltigen Technologien, Produkten oder Dienstleistungen in diesen neuen Märkten aktiv werden, können Vorteile als First Mover realisieren und sich auf Nischenmärkten etablieren. Sie tragen damit nicht nur zu ihrer eigenen Wertschöpfung bei, sondern werden zum Motor für globale nachhaltige Entwicklung.

Die corporAID Konferenz Zukunftsmarkt Globale Nachhaltigkeit zeigte anhand vielfältiger Business Cases, wie sich Unternehmen mit nachhaltigen Produkten und Technologien sowie innovativen Geschäftsmodellen erfolgreich auf SDG-relevanten Märkten etablieren und damit zum Katalysator für globale nachhaltige Entwicklung werden. Es wurde konkret diskutiert, welche Förderinstrumente und Kooperationsmodelle hier Unterstützung bieten können. Darüber hinaus wurden folgende Fragen gestellt:

  • Wie können Unternehmen ihren positiven Impact über die wirtschaftliche Dimension hinaus maximieren und zu einer nachhaltigen Globalisierung beitragen?
  • Welche Rahmenbedingungen sind Voraussetzung, um die Wettbewerbsfähigkeit österreichischer  
    Unternehmen in einer globalisierten Welt mit neuen Spielregeln zu sichern?
  • Wie kann der Aufbruch österreichischer Unternehmen in neue Wachstumsmärkte unterstützt werden?

Zeit und Ort:

16. November 2016, 13.30–18.00 Uhr
Telekom Austria Group, Lassallestr. 9, 1020 Wien

 

Programm

 

13:00 REGISTRIERUNG
13:30
BEGRÜSSUNG
13:45
WIRTSCHAFT UND ENTWICKLUNG-IMPULSE
  The Ecosystem of Shared Value
  Marc Pfitzer | FSG (in englischer Sprache)
  Die Globalen Ziele und das Potenzial der Wirtschaft 
  tbc
  Der Entwicklungsbeitrag eines mittelständischen Weltmarktführers
  Othmar Sailer | Lisec
14:45
4 PARALLELE BUSINESS TALKS
  1. B2B in kritischen Märkten
  2. Iinfrastruktur und Urbanisierung 
  3. Energie und Klimawandel
  4. Uunternehmen und globale Ziele
16:45
WIRTSCHAFT UND ENTWICKLUNG-DIALOG
  Alte Stärken für neue Märkte
  Dieter Ernst | German Water Partnership 
  Österreich 2025: Relaunch für ein Erfolgsmodell
  Marcus Scheiblecker | WIFO
  Diskussion mit:
  Dieter Ernst | German Water Partnership
  Peter Launsky-Tieffenthal | BMEIA
  Michael Löwy | IV
  Wilfried Stadler | Globart
  Moderation: Bernhard Weber | ICEP
18:00 AUSKLANG & NETWORKING

Hier können Sie das Programm herunterladen.

Zurück

© Copyright 2018 - Rat für Forschung und Technologieentwicklung