Podiumsdiskussion „Ethische Herausforderungen im Digitalen Zeitalter“
2020-01-28 13:51

Podiumsdiskussion „Ethische Herausforderungen im Digitalen Zeitalter: Anforderungen an den Hochschulsektor und die Wirtschaft“

Termin: Dienstag, 11. Februar 2020
Beginn: 17:00 Uhr | Einlass: 16:30 Uhr
Ort: Aula der TU Graz, Rechbauerstraße, 8010 Graz

Einführende Worte und Moderation:

  • Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger (Stellvertretender Vorsitzender des Rates für Forschung und Technologieentwicklung)

Am Podium:

  • Mag. Martin Mössler, MSc (LSE) (Geschäftsführer Science Park Graz, ESA BIC Austria General Manager & ESA IAP Austria Ambassador)
  • Univ.-Prof.in Dr.in Petra Schaper-Rinkel (Vizerektorin für Digitalisierung der Universität Graz)
  • DI (FH) Claudia von der Linden, MBA (IMD) (Vizerektorin für Digitalisierung und Change-Management der Technische Universität Graz)
  • Mag.a Dr.in Roswitha Wiedenhofer (Fachhochschule Joanneum – Abteilungsleiterin Forschungsorganisation & -services)

Die rapiden Entwicklungen der Digitalisierung und die damit verbunden gesellschaftspolitischen und ethischen Herausforderungen haben auch entsprechende Rückwirkungen auf zentrale Akteure einer funktionierenden, wissensbasierten Gesellschaft, nämlich Hochschulen und innovative Unternehmen. Daher lud der Rat für Forschung und Technologieentwicklung zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion ein, welche die zentralen Anforderungen an den Hochschulsektor und die Wirtschaft im Digitalen Zeitalter thematisierte.

Die Presseaussendung zur Veranstaltung können Sie hier herunterladen.

Weitere Informationen:
Broschüre: Digitaler Wandel und Ethik

Zurück

© Copyright 2018 - Rat für Forschung und Technologieentwicklung