Veranstaltungshinweis
2019-05-09 08:47

Pressekonferenz "Bildung darf nicht sitzen bleiben"

Einladung zur Pressekonferenz des Vereins Bildungsinitiative für die Zukunft

Bildung darf nicht sitzen bleiben

Erinnerung an die Reformpläne des Bildungsvolksbegehrens und anderer Initiativen

Termin: Dienstag, 21. Mai 2019, 11:00 Uhr
Ort: Hotel Bristol, Salon Burggarten, Kärntner Ring 1, 1010 Wien
TeilnehmerInnen:
Hannes Androsch, Initiator des Bildungsvolksbegehrens
Niki Glattauer, Schuldirektor, Buchautor, Kolumnist
Georg Kapsch, Präsident der Industriellenvereinigung, Initiator Neustart Schule
Raphaela Keller, Vorsitzende des ÖDKH - Österreichischer Berufsverband der Kindergarten- und HortpädagogInnen
Wolfgang Lutz, Gründungsdirektor, Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital (IIASA, VID/ÖAW, WU)
Heidi Schrodt, Vorsitzende der Initiative BildungGrenzenlos
Christiane Spiel, Professorin für Bildungspsychologie und Evaluation, Universität Wien


Rückfragehinweis: Dr. Hannes Androsch
01/ 586 10 54
office@aic.co.at

Zurück

Weitere News

21 Aug
Digitaler Wandel und Ethik

Rat für Forschung und Technologieentwicklung präsentiert Broschüre und Videobeitrag „Digitaler Wandel und Ethik“ beim Forum Alpbach

20 Aug
Forschungsrat fordert 30 Milliarden für „Zukunftsfonds Wissenschaft, Forschung und Innovation“

Veraltete Strukturen im Bildungssystem und geringe Veränderungsdynamik als Ursachen für mangelnden Fortschritt

09 Mai
Veranstaltungshinweis

Wir dürfen Sie auf folgende Veranstaltung aufmerksam machen:

Pressekonferenz des Vereins Bildungsinitiative für die Zukunft am 21. Mai 2019

29 Apr
Leistungsbericht 2019

Der Rat für Forschung und Technologieentwicklung hat heute seinen Bericht zur wissenschaftlichen und technologische Leistungsfähigkeit Österreichs 2019 präsentiert.

24 Jan
Societal Impact of Social Science

Die englische Version der Studie "Der gesellschaftliche Impact sozialwissenschaftlichen Wissens in Österreich: Wirkungswege, Messung, Potentiale" ist online.

© Copyright 2018 - Rat für Forschung und Technologieentwicklung