Studie zur Innovationsfähigkeit österreichischer Unternehmen in der Pandemie
2022-04-28 07:29

Studie zur Innovationsfähigkeit österreichischer Unternehmen in der Pandemie

Die Studie untersucht im Auftrag des RFTE die Entwicklung der Innovationstätigkeit von Unternehmen in Österreich während der COVID-19-Pandemie. Die Ergebnisse zeigen, dass es aufgrund von Finanzierungsbeschränkungen und unternehmerischer Unsicherheit 2020 ein Einbruch bei der Unternehmensfinanzierung für Forschung und Entwicklung zu beobachten war. Dieser Rückgang wurde aber weitgehend durch einen Anstieg der öffentlichen Finanzierung ausgeglichen.

Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung durch Unternehmen dürften sich damit 2020 insgesamt stabil entwickelt haben. Dieser Befund wird durch Ergebnisse von Unternehmensbefragungen, die 2020 durchgeführt wurden, gestützt. Für 2021 deutet der Konjunkturtest des WIFO auf einen Aufholeffekt hin, wenngleich bei kleinen und mittleren Unternehmen 2021 noch eine Zurückhaltung zu erkennen war.

Download der Studie

Zurück

Weitere News

28 Apr
Studie zur Innovationsfähigkeit österreichischer Unternehmen in der Pandemie

Die Ergebnisse zeigen, dass es aufgrund von Finanzierungsbeschränkungen und unternehmerischer Unsicherheit 2020 ein Einbruch bei der Unternehmensfinanzierung für Forschung und Entwicklung zu beobachten war.

18 Jan
Die Bedeutung der Kreislaufwirtschaft im Rahmen der ökologischen Transformation

Neben der Dekarbonisierung ist die Kreislaufwirtschaft ein Grundpfeiler der ökologischen Transformation. Hier gibt es gewaltige Potenziale in nahezu allen Bereichen der Wirtschaft.

13 Dez
Studie „Strategische Foresight-Prozesse: Übersicht und Handlungsoptionen“

Der RFTE wird das Thema Foresight in Zukunft vertiefen und mittelfristig in die strategische Ausrichtung seiner Arbeiten einbeziehen. Die Grundlage dazu bietet eine neue Auftragsstudie zu Strategic Foresight-Prozessen in ausgewählten europäischen Ländern.

16 Nov
Univ.-Prof. Alexandra Mazak-Huemer wird neue stellvertretende Geschäftsführerin

Die ausgewiesene FTI-Expertin und erfahrene Entrepreneurin folgt Dr. Johannes Gadner und stärkt ab Jänner 2022 den RFTE thematisch und zukunftsorientiert.

10 Nov
Empfehlung für einen Sense of Urgency in Österreichs FTI-Politik

Der RFTE ruft zu mehr Dringlichkeit auf, um Österreichs FTI-System leistungsfähiger und effizienter zu machen – sonst droht die Gefahr, dass der zunehmende Rückstand uneinholbar wird und neue Chancen nicht bestmöglich genutzt werden können.

© Copyright 2018 - Rat für Forschung und Technologieentwicklung